Aktuelles


Erste MAP Ferienakademie Altmühlfranken gestartet

Erfolgreicher Projektstart – Die Teilnehmer der MAP Ferienakademie 2017 nahmen in den Sommerferien an den ersten 10 Tagen teil.

Am Ende der diesjährigen Sommerferien wurde zum ersten Mal die „MAP-Ferienakademie Altmühlfranken“ durchgeführt, die sich an die Schülerinnen und Schüler der kommenden 7.Klassen der Mittelschulen aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen richtete und in der wichtige Lerninhalte in spielerischer und interaktiver Weise vermittelt wurden. Neben schulischen Aspekten wurden die Kompetenzen der Teilnehmer geschult und erweitert, z.B. Kommunikation, Selbstmanagement, Teamfähigkeit, Konfliktmanagement. Das Projekt wird durch die Hochschule für angewandtes Management wissenschaftlich begleitet.


Exkursion bei Gutmann Aluminium Draht

Die Teilnehmer der MAP Ferienakademie 2017 besichtigen das Firmengelände und treten in Austausch mit Azubis, Geschäftsführer und Landrat Gerhard Wägemann

 

Die MAP Ferienakademie soll jungen Schülerinnen und Schülern der Mittelschulen im Landkreis nicht nur Selbstbewusstsein und Spaß am Lernen vermitteln, Ziel ist es auch sie auf die berufliche Zukunft vorzubereiten. Im Rahmen einer Werksbesichtigung bei der Firma Gutmann Aluminium Draht in Weißenburg konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch mit aktuellen Auszubildenden in Austausch treten und aus erster Hand erfahren wie deren Berufsalltag aussieht. Geschäftsführer Paul Habbel ließ es sich nicht nehmen die Gäste selbst zu begrüßen und die Firma vorzustellen, ehe es dann auf eine Rundgang ging. Organisiert wurde die Exkursion von Karl Scheuer, selbst langjähriger Mitarbeiter der Firma, einem der Initiatoren des innovativen Projektes. Angela Novotny, Vorsitzende der HERMANN GUTMAN STIFTUNG, war als zweite Initiatorin selbstverständlich auch gekommen, zusammen mit ihren Vorstandskollegen Dieter Resch und Gottfried Langer. Die Stiftung hat das Projekt MAP Ferienakdemie nicht nur ins Leben gerufen, sondern finanziert das Projekt auch mit Unterstützung durch die LEADER Förderung. „ Es ist wunderbar zu sehen, dass unser Konzept aufgeht und die Schülerinnen und Schüler eine einmalige Zeit zusammen haben und viel für ihre Zukunft mitnehmen können“, zeigt sich Angela Novotny begeistert.

Im Rahmen der Besichtigung fand auch die offizielle Begrüßung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch Landrat Gerhard Wägemann statt. Als Vorsitzender der LAG Altmühlfranken war er zusammen mit seiner LEADER Managerin  Carolin Tischner zu Gast und stellte sich den Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Verhältnismäßig einfach waren noch die Fragen zu seiner Tätigkeit als Landrat zu beantworten, schwieriger wurde es dann bei Fragen zur Nutzung sozialer Netzwerke, Musikgeschmack und Dingen die ihm wichtig sind. Fragen, die junge Menschen bewegen, aber die sicher nicht zum Alltag im Wahlkampf gehören. Wägemann stellte sich dem „Kreuzverhör“ aber mit Bravur und stand ehrlich und sympathisch Rede und Antwort. Eine Frage wollte er dann aber im Gegenzug auch noch Stellen: „Wie gefällt es Euch denn bei der MAP Ferienakademie, habt ihr Spaß?“ Die Frage wurde lautstark und einstimmig mit Ja beantwortet.